pussywagon.info
Forum - Point of Interest > Software > Harry Potter
  #421 (permalink)  
Alt 05.02.2003, 14:32
 
Registriert seit: 02.11.2002
Ort: Frankfurt
Beiträge: 17
Hallo ,

ich hab heute wieder so eine blöde Frage

Bei meinem Notebook TARGA VISIONARY XP 2200+ von LIDL
funktioniert nur einen USB-Port, und zwar der "untere", der obere nicht. Woran kann das liegen ?
Im Gerätemanager bei "USB" sieht alles ok aus, also kein gelber Ausrufezeichen bzw. rotes Kreuz.
Den mitgelieferten USB-Treiber auf der CD habe ich es auch mit installiert.
Wie gesagt, der oberer USB-Anschluss funktioniert nicht, aber dafür der untere.
Ist es ein "Hardware-Defekt" ? Wenn es ein Hardware-Defekt wäre, dann wird es i.d.R. das Notebook ausgetauscht oder es wird nur repariert ?
Danke für die Hilfe im voraus !

Gruss,

Loren

PS: wie geht das mit dem BIOS-Update, wenn sich in den nächsten Wochen bei TARGA neuen BIOS gibt ? Ich habe kein Diskettenlaufwerk im Notebook, wie sollte das mit BIOS Update gehen ?
Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2002, 14:30
multi4711
Dieser Beitrag wurde von gelöscht.
  #423 (permalink)  
Alt 28.01.2003, 17:48
 
Registriert seit: 23.11.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 104
Entschuldigung, dieser Thread ist ein horror...

Immer dieselben Fragen von Leuten die nicht lesen können und wollen ( weil offensichtlich zu blöd ...).

Zu dem Notebook ist wirklich alles geschrieben worden,
es gibt definitiv nichts mehr, was offen ist.

Schnell, laut, mittelmäßig verarbeitet, TFT nur XGA aber schnell ( auch für Games ).

Das NB ist sein Geld wert, aber mehr nicht ..!!!

Aber es gibt sicher noch 100 Leute die Fragen haben wie, was laut heißt, wie schnell schnell ist usw. usw.
Mit Zitat antworten
  #424 (permalink)  
Alt 03.02.2003, 17:49
 
Registriert seit: 28.09.2002
Ort: Waldkirchen
Beiträge: 195
Zum Touchpad:
_____________

Ihr könnt einfach den Treiber von einem Synaptics Touchpad installieren und die vielen Funktionen sind da.

Zum Prozessor PowerNow:
______________________

Ab Service Pack 1 klappt das mit dem Powernow, ladet einfach das AMD-Armaturenbrett runter, dann seht ihr die Anzeige des aktuellen Speeds. (Dashboard) Wenn Ihr in den Energieoptionen Dauerbetrieb einstellt, ist der Prozi immer voll im Einsatz.

Übrigens, ich bin mit dem Teil voll zufrieden, was erwartet Ihr eigentlich? Ich hatte schon einige Notebooks, darunter Gericom und Vobis sowie das Microstar.

Was wünschenswert wäre, ein Tool, was aus den Prozentwerten der Akkulaufzeit die Restzeit berechnet und ein Treiber für Linux, da das PCMCIA-Teil von O2micro zu neu ist.

MfG

Mister Y
Mit Zitat antworten
  #425 (permalink)  
Alt 28.02.2008, 01:28
 
Registriert seit: 24.12.2007
Beiträge: 331
Zitat:
Zitat von Hilbert Himmelwärts Beitrag anzeigen
Und warum berichten viele Webseiten dasS die Traffickosten DivX zu viel wurden?
Weil Stage6 wirklich sehr bekannt wurde und die Betreiber einen reibungsfreien Betrieb garantieren wollten. Also schalteten sie wahrscheinlich mit den dazukommenden Zuschauern und auch Leechern Gigabit nach Gigabit hinzu, bis es irgendwann einfach nicht mehr rentabel war dies so weiterzuführen..

Geändert von Sonnentier (28.02.2008 um 01:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #426 (permalink)  
Alt 15.08.2009, 17:49
 
Registriert seit: 13.09.2002
Ort: Dortmund
Beiträge: 41.271
Zitat:
Zitat von Wayne09 Beitrag anzeigen
Ach, und wer soll dann international noch was für die Bulli reisen? Schalke oder dann doch die Hertha?
Das ist ein Argument.


Zitat:
Zitat von Gamer1 Beitrag anzeigen
Aber bei Schlake sitzt Gasprom und Dortmund war nur so erfolgreich, weil sie alles mit Schulden finanziert haben.
Das Geld von Gazprom ist afaik komplett weg. Ich habe da so einiges gelesen. Keine Ahnung, ob alles stimmt.

Demnach hätte Schröder den Deal mit Gazprom erst möglich gemacht. Das Geld, das sich eigentlich auf mehrere Jahre verteilt hätte, wurde auf einen Schlag ausgezahlt. Damit wurde wohl umgeschuldet. Sonst wären vielleicht die Lichter ausgegangen. Angeblich hat ein Zigarren rauchender Manager vorher Spieler über Anleihen finanziert. Spieler, die hinterher wohl auch noch günstig weggingen.


Wann das Schulden machen in Dortmund angefangen hat, weiß ich nicht. Ob schon die Meisterschaften 94/95 damit finanziert wurden oder ob das erst danach anfing, wo man alles in den Sand gesezt hat und kein Geld mehr in die Kassen kam.


Andere Vereine, die momentan Erfolg haben wollen, scheinen mir auch nicht vernünftiger zu wirtschaften. Wenn da die Erfolge ausbleiben.

Woher hatte Köln alleine für Podolski mind. 10 Millionen übrig?

Und was ist mit Hamburg?


OK, bei Hoffenheim zahlt Hopp alles aus seiner Schatulle. Aber nicht, dass er das hinterher wieder zurückhaben möchte. Habe da so einiges aus England gehört.

Und in Wolfsburg hat VW in die Tasche gegriffen.

Und in Leverkusen war es früher Bayer.

Solche Zustände wollen wir hier aber wohl auch nicht zementieren.


Bremen muss anscheinend jetzt schon kleine Brötchen backen.

Geändert von madScientist (15.08.2009 um 17:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #427 (permalink)  
Alt 11.10.2006, 02:36
 
Registriert seit: 08.06.2006
Ort: Heidelberg
Beiträge: 9
Lasst Euch bitte nicht einschüchtern.

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat mir mitgeteilt, dass gegen den Chef von alphaload ermittelt wird.
Näheres dazu hier Forum Usenet Guide Provider

Je mehr Strafanzeigen dort vorliegen, umso besser.

Jugendliche:
Wegen der §§ 107 ff darf Alphaload keinen Vertrag mit Euch abschließen, es sei denn, Eure Eltern würden den Vertrag nachträglich bestätigen.

Besteht a... dennoch auf Vertragserfüllung, zeigt das recht deutlich, dass man es mit dem Gesetz nicht so genau nimmt.

Beschwert Euch nicht nur in allen möglichen Foren, wehrt Euch.
Mit Zitat antworten
  #428 (permalink)  
Alt 25.07.2009, 15:29
(Threadstarter)  
Registriert seit: 19.10.2008
Beiträge: 196
Ja also en Receiver hab ich nede^^
Also was würdest du mir jetzt raten Compact 200 oder Magnum. Bringt das Magnum nich tohne 5.1 Anschluss dann nimm ich das compact 200. Welches ist halt ohne 5.1 Anschluss besser sind ja gleich teuer.

Geändert von ChristophWalter (25.07.2009 um 15:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #429 (permalink)  
Alt 28.01.2003, 19:26
 
Registriert seit: 23.11.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 104
@richy

Sag mal, du schreibst, als ob du Analphabet wärst.....
Man muß jeden Satz dreimal lesen, eh man ihn versteht !!!!

Mit Zitat antworten
  #430 (permalink)  
Alt 11.06.2002, 19:24
 
Registriert seit: 28.02.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 6.218
@ fuffy
nein das natürlich nicht ....ich sagte auch das konkurrenz in dem sektor sehr wichtig ist......ich gönne amd aber von herzen das sie es mal schaffen die nummer 1 zu sein........die xps stehen vergleichbaren intels kaum nach

aber das gehört hier nu wirkich nicht hin

mfg
Mit Zitat antworten
  #431 (permalink)  
Alt 02.02.2003, 13:02
 
Registriert seit: 30.01.2003
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 14
@ all
ich hab ein Problem mit dem TV-Out! Ich kann zwar den Desktop und so alles schön in Farbe auf dem Fernseher sehen, aber divx-Videos etc. im Media-Player oder mit WinDVD bleiben auf dem Fernseher einfach schwarz. Woran könnte das liegen?
mfg
dhu
Mit Zitat antworten
  #432 (permalink)  
Alt 09.06.2002, 19:54
 
Registriert seit: 09.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 320
"dahingehend ist deine argumentation das beste beispiel wieso man nicht umsteigen braucht."

IMHO liegt das nicht an seiner argumentation, sondern daran, dass man sich hier gegenseitig die posts des anderen zu zerpflückt und wieder zurechtlegt, dass man am ende einen passenden satz hat, auf dem man weiter rumhacken kann.
leute, wie wär's denn echt mal mit lesen? das geht an beide parteien hier. die meisten, die bisher hier geschrieben haben, scheinen sich überlegt zu haben, was sie als nächstes schreiben könnten, anstatt die beiträge des anderen mal gründlich zu lesen und darüber nachzudenken.

ich hab's mir jetzt tatsächlich angetan, den ganzen schrott (und anders kann man den großteil, der hier geschrieben wurde nicht bezeichnen) durchzulesen. und dabei ist mir irgendwie die lust vergangen, noch was auf die ersten (sinnvollen) beiträge zu antworten.

@fsd: waldmannsheil! schlage dich wacker weiter ich halte dir die daumen *schutzanzug tarn- und kugelsichereweste rüberreich*



p.s. uihuuuuiiihuiuhuih!!!! perl?! perl unter windows?!?! ich lach dann mal später, ja. weisst du wie lange ich gebraucht hab, um perl unter windows zu installieren? unter linux wär's dann meist schon integriert
Mit Zitat antworten
  #433 (permalink)  
Alt 16.05.2006, 16:29
 
Registriert seit: 28.09.2004
Ort: Werl
Beiträge: 1.494
Ich habe mal selber auf die Seite gesehen, wobei mir das eine oder andere aufgefallen ist.

Also einerseits steht in den AGB recht klar, wann ein Vertrag zustande kommt. Nämlich wie schon gesagt, entweder wenn das Freivolumen aufgebraucht, oder wenn 14 Tage um sind. Gekündigt werden muss 4 Tage bevor das Volumen aufgebraucht ist, oder 4 Tage vor Ablauf der 14 Tage Testzeitraum. Das finde ich eigentlich recht unmissverständlich.
Und um es mal so hart zu formulieren: Wer die AGB nicht liest, ist leider selber schuld!

Was mir aber auch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass nirgendwo steht, dass im Vorraus gezahlt werden muss. Was mich ebenfalls stutzig macht, ist die Abrechnung über eine schweizer Firma.

Trotzdem denke ich, werden es alle User schwer haben, die eine Rechnung über 95,40 € erhalten haben. Wie die höheren Summen zustande kommen sollen, ist mir nun jedoch gänzlich schleierhaft!

JB
Mit Zitat antworten
  #434 (permalink)  
Alt 29.01.2003, 16:54
 
Registriert seit: 12.01.2003
Ort: Rottenmann
Beiträge: 1.008
@project

Man kann doch die HDD, RAM und das Combodrive, ohne Garantieverlust auf das ganze NB, wechseln. Schraub doch mal vorsichtig die HDD Abdeckung auf der Unterseite des NBs auf undschau, ob die Platte wohl korrekt angesteckt wurde, denn es könnte durchaus sein, dass die Verbindung zum IDE-Bus oder zur Stromversorgung der Platte locker geworden ist.

MFG
Silver
Mit Zitat antworten
  #435 (permalink)  
Alt 10.06.2002, 22:17
 
Registriert seit: 17.02.2002
Beiträge: 3.197
@Chrisvier
Bei Linux sind nicht Tausend Dinge integriert, die sind höchstens in den Distributionen. Und bzgl. der 4 Browser: Unter Win gibt es auch mehr als den Internet Explorer. Ich sehe in dieser Vielfalt eher Vorteile.

Ich gebe auch manchmal lieber ein paar Buchstaben in die Bash ein, als mich ewig durch irgendwelche Konfigurationsmenüs zu hangeln.

@JackTheRipper
Meinst du Microsoft kupfert bei der Oberfläche nicht ab? Grafische Oberflächen gab's schon mind. 10 Jahre bevor Microsoft sie hatte.

Was regt ihr euch eigentlich so auf? Jeder soll dass nutzen, was ihm am besten liegt!


Mit Zitat antworten
  #436 (permalink)  
Alt 11.06.2002, 15:25
 
Registriert seit: 05.04.2002
Beiträge: 5.444
Was ist Linux?
Linux ist ein modernes Betriebssystem.

Linux ist zu fast allem fähig, was man heutzutage von einem Betriebssystem verlangt: Stabilität, Performance (zu deutsch etwa ``Geschwindigkeit''), Netzwerkfähigkeit, Multi-User- und Multitasking-Fähigkeit.

Die Bezeichnung Linux bezieht sich genaugenommen nur auf den Kernel dieses Betriebssystems. Es hat sich jedoch so eingebürgert, dass man mit Linux auch die meisten weiteren Programme meint, die zu der Arbeit mit einem Betriebssystem nötig sind. Wenn man heute von Linux spricht, meint man oft ein ganzes Paket von Programmen, sozusagen fast alles, was dem Kernel eine vernünftige Arbeitsumgebung gibt und was der Benutzer zur Ausführung seiner Tätigkeiten benötigt.

Bereits 1991 fing die Entwicklung des Linux-Kernels in Finnland an. Dort arbeitete ein finnischer Informatik-Student namens Linus Torvalds in seiner Freizeit an dem Grundgerüst dieses Betriebssystems. Da Linus sein Programm im Internet veröffentliche, und der Quellcode unter der GNU-License kostenlos von ihm vertrieben wurde, konnte jeder Programmierer im Internet seine Ideen in den Linux-Kernel einfliessen lassen und ihn somit weiterentwickeln.

Die GNU-License bedeutet für ein Programm, das ihr unterliegt, dass das Programm mit dem Quellcode frei kopiert und verändert werden darf, solange es unter der GNU-License bleibt und der Quellcode wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Das Verlangen einer Bearbeitungsgebühr für beispielsweise eine CD-ROM mit Programmen, die der GNU-License unterliegen, ist erlaubt, solange die vertriebenen Programme immer noch unter der GNU-License stehen.

Heute ist der Kernel sehr gut entwickelt, er läuft äusserst stabil. Ebenso gibt es zahlreiche Programme und Tools für Linux, die es zu einem ausgereiften Betriebssystem machen.

Windows dagegen ist auch nicht schlecht. Wobei mir schlecht wird, ist die EULA und die Firma Microschrott dahinter. Wenn man bei einem OS nicht mal weis, wann man wie und ob ausspioniert wird.... IE.... Messenger.... XP.... Mediaplayer.... usw.

OK, dagegen kann man was tun, vertrauenswürdig scheint mir eine Firma aber nicht, die soetwas überhaupt macht. XP mag gut sein, was dahintersteckt ist zum Haareraufen. Auch daran schon mal gedacht IHR WINDOOFfanatiker?

Ich verwende Linux NICHT, weil es schöner, besser, cooler, schneller, oder besser konfiguriebar ist (OK, doch) sondern weil ich einfach mit M$ nichts mehr zu tun haben möchte. Die Vorzüge von Linux laufen nebenher und erfreuen mich jedesmal aufs neue.

Wer jammert, das die install nicht klappt oder soooo viel nicht erkannt wird soll einfach bei Windoof bleiben, aber nicht Linux schlechtmachen, wenn schon, auf die Hersteller der Hardware/Software losgehen, die Linux nicht unterstützen. OK, dass ist das gute recht der Hersteller, dass User aber dann die Schuld auf Linux schieben ist unakzeptabel und weist wirklich auf mangelnde Intelligenz hin. (Intelligenz hat auch mit Information über etwas zu tun und ob man unwissend oder mit halbwissen schei** labert, wie weiter oben einer, der Meint die Nvidiatreiber laufen unter Linux nicht.... tststs)
Mit Zitat antworten
Old 02-24-2005, 03:54 PM
  #437 (permalink)
Part-Time Fan
 
tinydancer821's Avatar
 
Joined: Jun 2003
Posts: 189
Quote:
Originally Posted by gossipcom
I found that pic non-eBay



Pacifier Pics - Lauren's only in the one above and the other promo one.

Speaking of people in the movie didn't realise Chris Potter was in it as well - bloody hell all these people rocking up in a Disney film

ETA: I'll be good and not steal romanticmovies bandwidth - moved it onto my PB account instead.
i have the same necklace that lauren's wearing in the picture from the pacifier!! i feel so special
tinydancer821 is offline  
  #438 (permalink)  
Alt 10.06.2002, 07:16
 
Registriert seit: 28.07.2001
Ort: GE
Beiträge: 79
@Schmelzer2 von Seite 1

Ja hast recht, so viel Sicherheitslücken wie IE hat kein anderer Browser. Wenn du dir Linux zulegst, bleib dir mehrere 100€ gespart (und viele nerven), da ist es wohl möglich 40€ für Opera zu bezahlen. Wenn du Windows XP erwirbst, zahlst du auch für den IE !! Und ich finde der kleine Werbeframe oben im Browser is niht all zu lästig... (außderm bekommt ma ne serial für opera auch im netz *dashatjetzkeinergehört*).

cu

Sandsturm

be free - use linux
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 14:53
PeterJS
Dieser Beitrag wurde von KillerBee gelöscht. Grund: Doppelposting
  #440 (permalink)  
Alt 14.02.2003, 21:10
 
Registriert seit: 11.02.2003
Ort: Ulm
Beiträge: 350
@ alle, die helfen können!!!

Ich habe auf meinem Targa-NB Windows Professional + SP1 installiert und
mehrere Benutzerkontos eingerichtet. Einen Benutzer mit Adminrechten und
mehrere mit eingeschränkten Rechten. Ich habe keine zusätzliche PowerNow!
Software installiert, weil sie in SP1 schon integriert ist, nur DashBoard
(Taktanzeige) wurde von mir installiert, sowie Prozessortreiber durch
Windows-Update auf Version 5.1.2600.1152 aktualisiert. Folgendes merkwürdige
Verhalten des Power-Management habe ich festgestellt: schalte ich das NB ein
und logge mich gleich als "eingeschränkter" User ein, dann funktioniert
PowerNow! gar nicht und der Prozessor läuft *immer* mit vollem Takt und
voller Kernspannung. Der Spannungsregler gibt pfeifende Geräusche vor sich
hin (dadurch bin ich erst auf das Problem aufmerksam geworden und durch die
verkürzte Akkulaufzeit...)
Wenn ich mich jedoch als Administrator anmelde dann funktioniert PowerNow!
perfekt und regelt die Taktfrequenz zwischen 198 und 1800 MHz. Wenn ich
einmal als Administrator eingeloggt war ohne das NB auszuschalten, dann kann
ich mich auch als "eingeschränkter" User einloggen und PowerNow funktioniert
auch für diesen User. Schalte ich das NB aus und wieder ein und logge mich
als erstes wieder als "eingeschränkter" User ein so ist das Problem wieder
da.

Sorry, ich weiss, das ist jetzt ganze Menge Text zum Durchlesen, aber ich
habe versucht, das Problem so genau wie möglich zu beschreiben! Die
"Lösungen", jedem User Adminrechte zu geben, oder sich bei jedem NB-Start
kurz als Admin an- und abzumelden, halte ich für nicht so elegant es muss
doch anders gehen!

Kennt sich jemand mit Power-Management für Notebooks gut genug aus um das
Problem zu lösen?

Danke Euch im voraus für Eure Vorschläge!

Gruss

Robert
Mit Zitat antworten
  #441 (permalink)  
Alt 11.06.2002, 08:37
 
Registriert seit: 28.02.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 6.218
windowzler.....hmm....es lebe bill gates.. hmmmmm ..bei*z* dann verständlich.....das ganze
Mit Zitat antworten
Old 12-30-2004, 04:11 AM
  #442 (permalink)
Master Fan

 
A. B. Normal's Avatar
 
Joined: Jan 2002
Posts: 15,525
*ducks with Nadine* I've seen Kindergarten Cop an embarrasing amount of times. The script sucks, but come on it's a cute movie! Muscley men and babies...kinda hot!
__________________
*Alexis*
RORY: Originally named Sophie Friedricke Augustine von Anhalt-Zerbst.
LORELAI: But everybody called her "Kitten."
A. B. Normal is offline  
  #443 (permalink)  
Alt 12.06.2002, 17:23
 
Registriert seit: 19.01.2002
Ort: xyzzy
Beiträge: 2.559
"möchte mal festhalten das wir uns doch ganz gut verstehen"
Hehe, prima. Und das bereits nach 27 Seiten. <:

"allerdings würde ich den, wie du sagst, "billig" low end markt......nicht mal eben so in die ecke stellen........"
Naja, es ist halt so, daß Windows eher aus diesem kommt und "nach oben" drängen will. Und Linux kommt von der Mitte und drängt (unter anderem) nach unten. Beide OS haben einen ganz anderen Ursprung.

Am "Billigmarkt" ist ja nichts grundsätzlich schlecht. Als normaler Anwender würde ich mir für zu Hause auch kaum nen 64Bit-Dual-Alpha mit 8GB RAM kaufen. Da ziehe ich lieber Billighardware von Intel vor, weil sie vollkommen ausreicht.

Ähnlich ist es mit Windows (auch wenn es preislich nicht unbedingt "billig" ist und es inzwischen auch taugliche Versionen für professionellere Bereiche gibt). Die Wünsche der angesprochenen Zielgruppe wird erfüllt und dafür ist Windows ausreichend. LEIDER können die meisten User aber die Probleme nicht absehen, die man sich mit MS erkauft. Angesprochen sind hier Sicherheitsprobleme, wie das fehlende Verständnis dafür, daß man nicht als Admin arbeitet. Der User versteht es nicht, daß sein Rechner damit für Angriffe auf Dienste wie HTTP, FTP, POP, SMTP, etc. quasi zur Verfügung steht, die er kostenlos nutzt.

Der Low-End-Markt spricht nunmal, wie eigentlich fast überall, die meisten Menschen an. Gerade deshalb sollte sich aber MS der Verantwortung auf Sicherheit und Sicherheitsverständnis (das ist bei MS wohl das größere Problem) bewußt sein. Und das ist leider nicht der Fall.

Ebenfalls spielt damit MS eine große Rolle in Sachen Kompatibilität, und die ist nicht gegeben. MS schottet sich ab, wo es geht.

Viele Linuxer sind nunmal Idealisten und es ist nicht schön zu sehen, wie User verarscht werden, ohne es mitzubekommen. Dem eigentlichen User ist es auch egal, ob er nun als Admin arbeitet oder nicht, jedoch entstehen durch sowas weitreichende Konsequenzen, die alle betreffen.

Die gleiche Verarsche hält Einzug in die gängigen Distributionen wie SuSE oder Lindows und sind ein generelles Problem, nicht einzig und allein von MS. Letztere fallen nur Überdurchschnittlich stark auf, aufgrund ihrer Verbreitung.

Bei kommerziellen Interessen geht es nunmal um Geld und nicht primär um Qualität. Bei OpenSource geht es nicht um Geld und primär um Qualität (nicht unbedingt für die Windowszielgruppe gedacht). Man möchte sich einen guten Ruf verschaffen.

Im Endeffekt würde Linux mit größerer Verbreitung in der "DAU-Region" keinen Deut besser darstehen (eher meine Vorraussage, als ein Fakt), wie es sich langsam abzeichnet. Und es würde sich ein neuer Flamewar auftun: BSD vs. die Linux-DAUs.

Unixer belächeln BSD, BSDler belächeln Linux, Linuxer belächeln Windows. Alle aus gutem Grund, und jedes OS hat dennoch ihre Berechtigung und ist für die jeweilige Zielgruppe geeignet.

Das ganze sollte von meiner Seite aus als Schlußwort dienen.
Mit Zitat antworten
  #444 (permalink)  
Alt 27.01.2003, 00:50
 
Registriert seit: 29.11.2002
Ort: berlin
Beiträge: 171
Heio

Also i find das Gericom irgendwie ansprechender als das Targa.

Es hat ein ordentliches Display und wenn sich Gericom nun nicht total bescheuert anstellt, wird es wohl um einiges leiser sein, als das Targa.
Ich mein Compaq (Presario 2825EA) und Dell (Inspirion 8200) haben es auch geschafft ihre Books bei gleicher Konfiguration ruhigzustellen.

Also kann man ja nur hoffen, dass Gericom nicht alzusehr pfuscht. Außerdem ist das Gehäuse vom Targa übernommen worden, also mach ich mir da um die Verarbeitung auch keine Sorgen.
Das einzige was sein kann, dass das Display grottenschlecht ist... Naja warten wir mal die Tests der Österreicher ab...

Windigo

ps.: und das mit dem Ram ist nicht wirklich ein argument!!... wer rüstet sich bitte 2gb ram nach??!!! und nen zweiten 256ddr-ram riegel bekommste auch für unter 100€!!!
Mit Zitat antworten
  #445 (permalink)  
Alt 14.02.2003, 11:21
 
Registriert seit: 18.05.2001
Beiträge: 495
Zur Akkulaufzeit kann ich noch nichts sagen, ich nehme den Akku immer raus wenn ich nicht unterwegs bin. Ich glaube allerdings nicht, daß der Lüfter so viel ausmacht, die größten Verbraucher dürften Display, CPU und Grafikchip sein. Ich habe die Dateien auf die Festplatte auf eine FAT32 Partition kopiert, mit einer Win98 CD gebootet und dann von der Platte geflasht.
Mit Zitat antworten
  #446 (permalink)  
Alt 09.06.2002, 15:50
 
Registriert seit: 14.02.2002
Ort: Bindlach
Beiträge: 2.426
@cirad, das mit den Plugins stimmt zwar, nur wenn ich ein Plugin für directSound Programmiere, dann läfuts 100% unter jedem Windows
Mit Zitat antworten
  #447 (permalink)  
Alt 09.06.2002, 15:06
 
Registriert seit: 24.05.2002
Ort: Hückelhoven
Beiträge: 11.805
@cirad:
Eben, man muss sich jedoch auch mit Kernel-Compilierung etc. vertraut machen und das dauert so seine Weile. Bis dahin muss man halt mit RESET leben.
Welche Tasten vom Gamepad für welche Funktion stehen, kann ich wohl kaum im Internet nachlesen, wenn Tastatur und Maus eingefroren sind.
Aber solche "Kernel-Debug" Funktionen sind in keinem "Benutzer-Handbuch" beschrieben, sondern nur in spezieller Fachliteratur oder im Internet zu finden.
Da die aktuellen Gamepad über USB mit dem PC verbunden werden, fällt das für viele flach.
Naja, vielleicht lagen die Abstürze von den ganzen KDE-Programmen an Red Hat und nicht an KDE. Dennoch weigerte sich debian, KDE 3 in Woody einfließen zu lassen. Und die dürften sicher sehr viel Ahnung von der Materie haben, mehr als wir alle in diesem Forum.
Mit Zitat antworten
  #448 (permalink)  
Alt 29.01.2003, 19:41
 
Registriert seit: 16.12.2002
Ort: bnnb
Beiträge: 113
7209 find ich schwach! für die Leistung!
Der Toshiba 5200-801 der was eine Geforce 460MX besitzt schaft 7900 Punkte bei 3D Mark 2001 SE!
versteh ich zwar nicht aber.....
Mit Zitat antworten
  #449 (permalink)  
Alt 12.06.2002, 15:59
 
Registriert seit: 14.02.2002
Ort: Bindlach
Beiträge: 2.426
@fuffy du hast wohl nur ein Admin Konto und gehst mit dem auch noch die ganze Zeit rein?
Warum beschwerst dich dann über Sicherheitslücken?
Mit Zitat antworten
  #450 (permalink)  
Alt 12.02.2003, 21:51
 
Registriert seit: 16.03.2002
Ort: Kyritz
Beiträge: 237
Wie sieht es denn nun mit dem bios update für das visionary 2200 aus?
Das wurde doch schon vor ein paar Wochen angekündigt.
Hat da jemand Neuigkeiten?
Mit Zitat antworten
Antwort
hier gehts weiter question - info - contact